Sende diese Seite an einen Freund/eine Freundin!
Fülle das untenstehende Formular aus

Dein Name:
Deine Email:
Name des Freundes:
Email deines Freundes:
Deine Kommentare:
close

Nachrichten

autoviva2014-03-03 12:51:43

Alfa Romeo auf dem Genfer Auto-Salon

Comeback für das vierblättrige Kleeblatt

 
 
Slideshow
Alfa Romeo auf dem Genfer Auto-Salon

Alfa RomeoAlfa RomeoAlfa RomeoItalien, 1910 > heute108 Modelle
2261 Fotos
7 Videos
erfüllt ein legendäres Symbol mit neuem Leben - auf dem Interna-tionalen Auto-Salon in Genf (6. bis 16. März) feiern die 2014er Versionen von Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio VerdeGiulietta 1.750 Turbo Quadrifoglio VerdeAlfa Romeo Giulietta 1.75...Italien, 2014 > heute2 Fotos
und Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio VerdeMiTo 1.4 Multiair Quadrifloglio Verde Alfa Romeo MiTo 1.4 Multi...Italien, 2014 > heute2 Fotos
Weltpremiere im Zeichen des vierblättrigen Kleeblatt. Als Topmodelle ih-rer jeweiligen Baureihen bieten sie die stärksten Motoren, optimiertes Leis-tungsgewicht und unverwechselbaren Stil. Damit verkörpern Alfa Romeo Giu-lietta Quadrifoglio Verde und Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde ebenso wie der Sportwagen Alfa Romeo 4C pures Fahrvergnügen, innovative Technologie und atemberaubendes Design in konzentrierter Form.

Das Quadrifoglio Verde im Namen der beiden neuen Modelle ist eine Reminis-zenz an einen Glücksbringer aus der Anfangszeit der Motorsporthistorie von Alfa Romeo. 1923 feierte die Marke beim legendären Langstreckenrennen Targa Florio auf Sizilien den ersten Sieg. Ugo Sivocci kreuzte im Alfa Romeo RL als Erster die Ziellinie - auf der Motorhaube ein vierblättriges Kleeblatt aufgemalt. Seitdem zierte das markante Symbol die weltweit erfolgreichen Rennwagen von Alfa Romeo. Ab 1960 kennzeichnete das Quadrifoglio Verde außerdem auch die sportlichsten Serienfahrzeuge der Marke.

Die neuen Versionen von Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde und Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde führen diese Tradition fort. Sie bieten überle-gene Fahrleistungen, ohne dabei Effizienz, Umweltschutz und Alltagstauglichkeit zu vernachlässigen.

Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde - das Design

Der neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde trägt auch in der Serienver-sion das vierblättrige Kleeblatt als Aufkleber auf den vorderen Kotflügeln. Weitere Erkennungszeichen sind die hochglänzend anthrazit lackierten Gehäuse der Außenspiegel, Kühlergrill, Türgriffe und Einfassungen der Nebelscheinwerfer. Der dynamische Look wird unterstrichen durch die großen Auspuffendrohre und die Leichtmetallfelgen in 17- oder 18-Zoll-Format, hinter denen die rot lackierte Vierkolben-Bremsanlage mit 320 Millimeter messenden Bremsscheiben von Brembo zu sehen ist.

Alfa Romeo Quadrifoglio Verde - der Antrieb

Nach der Premiere im Sportwagen Alfa Romeo 4C treibt der Turbobenziner mit 176 kW (240 PS) Leistung nun auch den Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde an. Das maximale Drehmoment beträgt 340 Newtonmeter und steht im Drehzahlbereich zwischen 2.100 und 4.000 zur Verfügung. 80 Prozent dieser Durchzugskraft liegen bereits bei 1.800 Touren an. Die spezifischen Leistungsdaten 135 PS und 194 Newtonmeter pro Liter Hubraum machen den Vierzylinder mit Benzin-Direkteinspritzung zu einem der effizientesten Triebwerke in dieser Kategorie.

Neues Ausstattungspaket „QV Line"

Der Look des neuen Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde steht auch für die anderen Modelle der Baureihe zur Verfügung (nicht alle Motorversionen) - möglich macht dies das Ausstattungspaket „QV Line". Es enthält Quadrifoglio Verde Aufkleber für die Karosserie, die Bremsanlage von Brembo, Haupt-scheinwerfer mit dunklem Hintergrund, getönte Fensterscheiben hinten, Seitenschweller sowie in hochglänzendem Anthrazit lackierte Außenspiegelgehäuse, Türgriffe, Kühlergrill und Rahmen der Nebel-scheinwerfer.

Im Innenraum sorgen die schwarze Armaturentafel, Sportpedale aus Alumini-um, Leder/Alcantara-Sportsitze, Lederlenkrad mit weißen Kontrastnähten und Einstiegsleisten mit Quadrifoglio Verde Logo für besonders sportliche Atmo-sphäre.

Der neue Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde - das Design

Auch das neue Topmodell der Baureihe Alfa Romeo MiTo trägt die traditions-reiche Bezeichnung Quadrifoglio Verde. Für einen betont sportlichen Look sorgen unter anderem der Dachspoiler, die Heckschürze mit Diffusor, Karosseriedetails - Spiegelgehäuse, Kühlergrill, Türgriffe, Einfassungen von Hauptscheinwerfern und Heckleuchten - in brüniertem Chrom, 17-Zoll-Leichtmetallräder und rot lackierte Bremssättel. Die matte Karosseriefarbe Gri-gio Magnesio und Aufkleber mit dem Quadrifoglio Verde Logo auf den vorderen Kotflügeln vervollständigen den dynamischen Look.

Der neue Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde - der Antrieb

Der Motor ist das Herz jedes Alfa Romeo. Der neue Alfa Romeo MiTo Quadrif-oglio Verde macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme. Sein Triebwerk ist ein 1,4-Liter-Turbobenziner mit MultiAir Ventilsteuerung, der 125 kW (170 PS) bei 5.500 Kurbelwellenumdrehungen leistet und ein maximales Drehmoment von 230 Newtonmeter bei 2.500 Touren zur Verfügung stellt. Im Modus SPORT steigt dieser Wert auf 250 Nm. Kombiniert ist der Vierzylinder mit dem automa-tischen Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT mit sechs Gängen.

TCT steht auch in Verbindung mit einer neuen Variante des 1,4-Liter-Turbobenziners zur Wahl, der 2011 als „Best New Engine of the Year" ausge-zeichnet wurde. Sie leistet 102 kW (140 PS) und ist serienmäßig mit Start&Stopp-Automatik und MultiAir Ventilsteuerung ausgestattet. Ebenfalls über die elektro-hydraulische Betätigung der Einlassventile verfügt der Zweizy-linder-Turbobenziner des Alfa Romeo MiTo Turbo TwinAir, der aus einem Hub-raum von nur 875 Kubikzentimeter kräftige 77 kW (105 PS) erzeugt.

Lexikon
Alfa RomeoAlfa Romeo
Giulietta (modern)Giulietta (modern)

0 comments

Anonymous

Mach mit!

Veröffentliche deine eigenen Artikel auf Autoviva
Mach mit!
Genfer AutosalonTop 10FahrberichteFahrkulturElektro-AutosHerstellerFormel 1
schließen