Sende diese Seite an einen Freund/eine Freundin!
Fülle das untenstehende Formular aus

Dein Name:
Deine Email:
Name deines Freundes:
Email deines Freundes:
deine Kommentare:
close

Nachrichten

Thomas Mallett2012-10-17 17:49:15

Länder und ihre Autos: Japan

Der Toyota Corolla ist mit mehr als 32 milionen verkaufen Einheiten das meistverkaufte Modell aller Zeiten

Welches Auto soll ich bloß für Japan auswählen? Wie bei allen großen Auto-Nationen gibt es mal wieder zahllose Möglichkeiten. Vielleicht HondasHondaHondaJapan, 1948 > heute102 Modelle
2424 Fotos
10 Videos
NSXNSXHonda NSXJapan, 1992 > 20062 Baureihen
11 Versionen
22 Fotos
3 Videos
? Aber der ist zu speziell, ein Nieschenprodukt. Oder eines von Hondas V-Tech-Modellen? Aber das wären am Thema vorbei entschieden. Ich wähle also stattdessen den unscheinbaren ToyotaToyotaToyotaJapan, 1937 > heute154 Modelle
4618 Fotos
10 Videos
CorollaCorollaToyota CorollaJapan, 1966 > heute11 Baureihen
177 Versionen
108 Fotos
.

Fast 40 Millionen Corolla wurden bisher verkauft, das ist schon ein Kunststück. Tatsächlich handelt es sich bei dem Japaner um das meistverkaufte Auto der Welt ... aller Zeiten. Wenn das nicht als Qualifikation genügt, um das japanische Auto schlechthin zu verkörpern, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

Ich habe 2010 argumentiert, dass der Toyota PriusPriusToyota PriusJapan, 1997 > heute4 Baureihen
64 Versionen
149 Fotos
2 Videos
das Auto des Jahrzehnts werden wird, aber der Corolla hat eine weit traditionsreichere Geschichte, und verkörpert die Qualitäten, für die Japan berühmt ist viel eindeutiger als der modernere Emporkömmling.

Es ist schwierig, den Corolla spannend erscheinen zu lassen. Und der Tat, in den meisten Fällen ist er es ganz und gar nicht. Aber der Corolla sorgte immerhin für einen der berühmtesten Momente des Rallyesports als Carlos Sainz seinen Helm durch die Heckscheibe seines schwelenden Corollas warf. Man kann es ihm ncht übel nehmen - er war 500 Meter vor dem Ziel und an der Ziellinie wartete sein dritter Rallye-Titel auf ihn. Kein Wunder, dass er wütend war.

Wenn Sainz die Ziellinie überquert hätte, wäre damit das dröge Image des Corolla heute ein anderes? Ich bezweifle es. Aber es steht außer Zweifelt, dass Toyota tatsächlich einen guten Ruf für seine Ingenieurskunst genießt, und auch dass der Corolla eigentlich eine verdammt gutes Rallye-Auto war.

Und das ist es, was der Corolla ist: ein in der Tat verdammt gutes Auto. Er kann all die Dinge, die ein Auto können muss und erfüllt seine Dienste zuverlässig seit England das letzte Mal die Fußball-WM gewann (und das ist wirklich furchtbar lange her).

Für diejenigen unter Euch, die sich nicht erinnern können, wann England die Weltmeisterschaft gewann: es war 1966, was bedeutet, dass der Corolla seit fast 50 Jahren aus den Fabriken rollt und die aktuelle Generation ist die 11. ihrer Art.

Die Marke Corolla basiert auf Zuverlässigkeit und Qualität. Da wir heute so an makellose Fahrzeuge mit exzellenter Fahrwerksdynamik gewöhnt sind, könnte man darüber leicht die Nase rümpfen. Aber zu den Zeiten von British Leyland und den in Detroit ansässigen Herstellern war genau das ein sehr gutes Argument.

Dass der Corolla noch immer seinen Namen trägt, während so viele andere auf der Strecke geblieben sind, legt nahe, dass er für die treuen Anhänger von Toyota stets attraktiv geblieben ist. Und das hat nicht nur mit dem reinen Umsatz zu tun. Jedes Mal, wenn ein Hersteller ein neues Modell auf den Markt bringt, werden Umfragen unter den Fokusgruppen durchgeführt, um die Qualität des Brandings zu beurteilen - und der Name ist ein Teil davon.

Oft läuft das allerdings völlig falsch und Toyota hat sogar versucht, den Corolla in England als AurisAurisToyota AurisJapan, 2006 > heute3 Baureihen
183 Versionen
282 Fotos
zu vermarkten - aber wie viele Menschen wissen tatsächlich, was ein Auris ist? Es würde mich nicht überraschen, wenn der Name Corolla ein Comeback feiern würde.

Wer weiß, ob der Name Corolla weiter durchhält, mit Chinas Einstieg in die Pkw-Produktion und VWs Ambitionen, ist es durchaus möglich, dass die 40 Millionen Corolla Einheiten vom Thron gestoßen werden. Aber das wird sicher noch ein paar Jährchen dauern.

Die unbestreitbare Wahrheit ist, dass für die meisten Menschen die Funktion eines Autos darin besteht von A nach B zu kommen, und das ist es, was der Corolla tut und getan hat, konsequenter als alle anderen Autos bisher. Deshalb muss der Toyota Corolla eindeutig als DAS Symbol des Landes herhalten, welches die Massenproduktion der Konsumgüter in unsere Welt brachte.

Erste Generation - 1966-1970

Der Corolla E10 wurde in Japan im November 1966 in einem japanischen Autohaus namens Toyota Corolla Shop vorgestellt. Sein Hauptkonkurrent war der Datsun 1000, der ein paar Monate vor dem Corolla in de Handel kam. Diese Baureihe wurde bis 1970 als Coupé, Limousine und Kombi verkauft.

Zweite Generation - 1970-1978

Während der ursprüngliche Corolla ein sehr gutes, solides und zuverlässiges Auto war, fanden es viele Kunden etwas zu klein und zu PS-schwach. Toyota erkannte schnell die Notwendigkeit bei Größe un Leistung des Corolla nachzubessern und so kam die zweite Generation des Corolla im Jahr 1970.

Dritte Generation - 1974-1981

Die dritte Generation des Corolla wurden im Jahr 1975 herausgebracht, und war gekennzeichnet durch einen erhöhten Mittelteil im Kühlergrill. Das Design war damit insgesamt kantiger. Insgesamt standen fünf Corolla Modelle zur Verfügung, darunter zwei- und viertürige Limousinen, ein 2-türiges Coupé, ein SR5 Sportmodell und ein Kombi.

Vierte Generation - 1979-1984

Die vierte Generation des Modell kam 1979 in Japan auf den Markt und war die letzte Generation mit Heckantrieb. Mit einem neuen Chassis war der Corolla anspruchsvoller und besser als jeder andere Corolla davor. Auch die Hinterachse wurde von Blattfedern auf ein Spiralfeder-System umgestellt.

Fünfte Generation - 1983-1987

Die fünfte Generation wird allgemein als die beliebteste Corolla-Baureihe angesehen, wenn gemessen an den damaligen Konkurrenten und den rund 3,3 Millionen produzierten Einheiten. Dieses Modell führte den Frontantrieb für den Corolla ein. Allerdings behielten das SR5 Coupe, das Steilheck und der Kombi das Heckantrieb-Fahrwerk der 4. Generation bei.

Sechste Generation - 1987-1992

Im Jahr 1987 führte Toyota die sechste Generation Corolla ein. Der Schwerpunkt lag auf der Reduktion der Fahrgeräusche. Insgesamt wirkte diese Generation edler als vorherige Corollas oder Kleinwagen. Die meisten Modelle waren jetzt mit Frontantrieb ausgestattet, abgesehen von ein paar All-Trac-Modellen mit Allradantrieb.

Siebte Generation - 1991-1998

Im Juni 1991 erhielt der Corolla ein Redesign und wurde größer, schwerer und übernahm die typische abgerundete, aerodynamische Form der 1990er Jahre. Der Corolla war nun in der Kompaktklasse angekommen und das Coupé blieb noch als Corolla Levin AE101 erhältlich.

Achte Generation - 1995-2002

Eingeführt im Mai 1995, teilte die achte Generation die Plattform (und Türen, bei einigen Modellen) mit ihrem Vorgänger. Aufgrund einer Rezession, gab Toyota dem Corolla Entwicklungs-Chef Takayasu Honda den Auftrag, Kosten zu senken, was in dieser Wiederverwertung resultierte. Der europäische Dreitürer war die Basis für das Corolla World Rally Car (WRC)

Neunte Generation - 2001-2008

Im Jahr 2001 wurde die neunte Generation Corolla mit kantigem Styling und mehr Technik in Japan eingeführt. Die Baureihe basierte auf einer verkürzten Toyota Vista-Plattform. Vermarktet als Premium-Kompakt-Limousine sowie als erschwingliches Fließheck, wurde der Corolla als 'Weltauto' konzipiert, dass unterschiedliche Marktbedürfnisse anzupassen.

Zehnte Generation - 2006-2013

Der E140 ist die zehnte Baureihe, die Toyota unter dem Namen Corolla vermarktet. Das Modell wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen und wurde entwickelt, um sportlicher und geräumiger zu sein. Ein sparsamerer und leistungsstarker 1,8-Liter-Motor wurde ebenfalls angeboten.

Elfte Generation - 2013 - present

Toyota präsentierte im Jahr 2013 die 11. Generation des Corolla, mit mehr als 40 Millionen Einheiten in den letzten 47 Jahren das meistverkaufte Automobil aller Zeiten. Die 11. Generation des Corolla bekam größere Upgrades an Interieur und Exterieur mit einer neuen Plattform und neuem Styling. Das Styling ist viel schärfer und kantiger als das des Vorgängers.

Lexikon
ToyotaToyota
CorollaCorolla

0 comments

Anonymous

Mach mit!

Veröffentliche deine eigenen Artikel auf Autoviva
Mach mit!
FahrkulturTop 10FahrberichteGenfer AutosalonElektro-AutosHerstellerFormel 1Fahrtipps
schließen