Sende diese Seite an einen Freund/eine Freundin!
Fülle das untenstehende Formular aus

Dein Name:
Deine Email:
Name des Freundes:
Email deines Freundes:
Deine Kommentare:
close

Nachrichten

Mercedes bringt Rennwagen und Concept-Cars zu den Schloss Dyck Classic Days

 
 
Slideshow
Mercedes will bring a W194 300 SL to the classic show

Mercedes-BenzMercedes-BenzMercedes-BenzDeutschland, 1924 > heute197 Modelle
9897 Fotos
33 Videos
kommt mit sechs Oldtimern zu den Schloss Dyck Classic Days am 3. bis 5. August 2012.

Die Stuttgarter haben einen 1934 500K500 KMercedes-Benz 500 KDeutschland, 1934 > 19364 Fotos
, 1952 W194 300SL300 SL Competition CoupeMercedes-Benz 300 SL Comp...Deutschland, 1952 > 19523 Fotos
, 1955 W196S 300SLR300 SLR RoadsterMercedes-Benz 300 SLR Roa...Deutschland, 1955 > heute6 Fotos
1 video
, 1981 500SL RallyeMercedes-Benz 500 SLDeutschland, 1980 > heute, 1969 C111C-111 IMercedes-Benz C-111 IDeutschland, 1969 > 19695 Fotos
und ein 2008 SL63 AMGSL 63 AMG AutoMercedes-Benz SL 63 AMG AutoDeutschland, 2008 > heute8 Fotos
Formel 1 Safety Car im Gepäck.

Der 500K wurde in einer Scheune gefunden und restauriert.

Der W194 300SL war der ursprüngliche Flügeltürer-Mercedes. Er hatte einen 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit 170 PS und gewann die 24 Stunden von Le Mans im Jahr 1952.

Der W196S 300SLR gewann die Weltmeisterschaft 1955. Er hatte 310 PS und gewann die Mille Miglia, auf dem Nürburgring, beim schwedischen Grand Prix und die Targa Florio in der Saison 1955.

Der 500SL Rallye wurde entwickelt, um ab 1981 an Rallyes teilzunehmen und sollte von Walter Röhrl gefahren werden. Mercedes baute vier Exemplare dieses Modells. Es hatte eine kürzere Achsübersetzung als das Serienauto und produzierte 320 PS mit seinem V8-Motor. Mercedes reduzierten das Gewicht für den Rennwagen von 1586kg auf 1350kg. Mercedes entschied sich jedoch gegen den Ralleysport, und das Auto ging nie an den Start.

Der C111 war ein Concept Car, dass Mercedes mit einem Wankelmotor mit 350 PS ausstattete. Die Karosserie bestand aus Glasfaser und das Design sollte das Auto der Zukunft zeigen. Es konnte in 4,8 Sekunden auf 100km/h beschleunigen und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 300km/h.

Das Klassikertreffen findet ist in Jüchen am Rhein statt. Neben dem Auto-Show wird es auch Rennen für klassische (vor 1925), historische (1926-1949) und moderne (1950-1961) Rennwagen über eine Strecke von 2,8 km geben. Spezielle Rennen  gibt es auch für Formel-1-Autos von 1930 bis 1965, einen historischen Grand Prix für Grand-Prix-Rennfahrer von 1920 bis 1965 und ein "Meilensteine ​​der Kompressor Era"-Rennen für Mercedes' von 1920 bis 1960.

Mercedes bringt auch eine Sammlung von seinen klassischen, leichten Nutzfahrzeugen mit.

Lexikon
Mercedes-BenzMercedes-Benz

0 comments

Anonymous

Mach mit!

Veröffentliche deine eigenen Artikel auf Autoviva
Mach mit!
Oldtimer und YoungtimerTop 10FahrberichteFahrkulturGenfer AutosalonElektro-AutosHersteller

Mehr über Mercedes-Benz

schließen