Sende diese Seite an einen Freund/eine Freundin!
Fülle das untenstehende Formular aus

Dein Name:
Deine Email:
Name des Freundes:
Email deines Freundes:
Deine Kommentare:
close

Nachrichten

autoviva2014-02-13 14:56:28

Vorstellung des Ferrari California T in Genf

Turbomotor mit kraftvollem Sound und dynamischer Beschleunigung in allen Drehzahlbereichen

 
 
Slideshow
Vorstellung des Ferrari California T in Genf

Der FerrariFerrariFerrariItalien, 1947 > heute233 Modelle
5149 Fotos
37 Videos
California TCalifornia TFerrari California TItalien, 2014 > heute639 Fotos
ist der Inbegriff von Eleganz, Sportlichkeit, Vielseitigkeit und Exklusivität –Eigenschaften, die jedes California-ModellCalifornia Gen.1Ferrari California Gen.1Italien, 2008 > heute7 Versionen
52 Fotos
seit den 1950er Jahren auszeichneten.

Der California T kann mit einem beachtlichen Maß an Neuerungen aufwarten, ohne dass er auf charakteristische Merkmale wie das erfolgreiche „2+“ Sitzkonzept, ein edles Interieur und natürlich das faltbare Hardtop (RHT) verzichtet, mit dem sich das Fahrzeug in nur 14 Sekunden von einem schicken Coupé in einen eleganten Spider verwandeln lässt.

Das Modell steckt voller neuer innovativer Lösungen, darunter nicht zuletzt der AchtzylinderTurbomotor. Die Ingenieure in Maranello haben eine völlig neue Antriebseinheit geschaffen, die herausragende Leistungen liefert, einen starken Anzug und den mitreißendsten Klang, der jemals aus einem Turbo ertönt ist.

Es ist auch das erste Mal, dass das Turboloch bei einem Motor dieses Typs praktisch eliminiert werden konnte, wodurch sichergestellt ist, dass er ohne Verzögerung auf Befehle anspricht und – wie Saugmotoren – eine Drehmomentkurve aufweist, die dank variablen Ladedrucks (Variable Boost Management) über das gesamte Drehzahlband konstant ansteigt.

Der 8 Zylinder Turbo-Direkteinspritzer mit 3.855 cm³ Hubraum sitzt sehr tief im Chassis in Frontmittelposition und liefert 560 PS bei 7.500 U/min., aus denen sich eine Hubraumleistung von 145 PS/ℓ – die höchste in dieser Fahrzeugklasse – und ein maximales Drehmoment von 755 Nm ergeben. Diese Werte verleihen dem California T eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3,6 Sekunden.

Wie in dieser Saison in der Formel 1 kommt auch hier ein Turbo zum Einsatz, um Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß zu verringern.

Trotz der um 70 PS höheren Leistung und einem um 49 Prozent gesteigerten Drehmoment konnte der Benzinverbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell auf diese Weise um ungefähr 15 Prozent* gesenkt werden. Die CO2-Emissionen sind auf 250g/km im kombinierten Fahrzyklus gesunken, was sich in einem um 20 Prozent verbesserten CO2/PS-Quotienten (0,44 g/PS) niederschlägt. Der Motor des California profitiert zudem von einer Reihe weiterer Lösungen, die bei dem Formel1-Einsitzer zur Anwendung kamen, nicht zuletzt von den kompakten Twin-Scroll-Turbinen mit geringer Trägheit, die ein ultra-direktes Ansprechen auf Gaspedaleingaben gewährleisten. Methodik und Fertigungsanlagen der Scuderia kommen ebenfalls in bestimmten Produktionsphasen zum Einsatz, insbesondere beim Guss.

Die CCM3 Karbon/Keramik-Bremsanlage arbeitet dank neuer Bremsscheiben und beläge aus Verbundstoffen ebenfalls äußerst effizient. Die Bremsen sind in das ESP 8.0 Premium integriert, die ein Hochleistungsantiblockiersystem steuert, mit dem das Fahrzeug auf einem sehr kurzen Bremsweg von nur 34 Metern von 100 auf 0 km/h zum Stehen kommt.

Lexikon
FerrariFerrari
California Gen.1California Gen.1
California TCalifornia T
Motor
V 8 (90.0º vee)
Hubraum
235 cu in
Höchstgeschwindigkeit
196 mph
Getriebe
7, Doppelkupplungsgetriebe
Höchstleistung
560 PS (Einheit) @ 7500 rpm
Typ
Cabriolet
Kraftstoff
Benzin
Kraftstoffverbrauch (insgesamt)
22,4 US MPG
Preis
--
jährliche Unterhaltskosten
--

0 comments

Anonymous

Mach mit!

Veröffentliche deine eigenen Artikel auf Autoviva
Mach mit!
Genfer AutosalonTop 10FahrberichteFahrkulturElektro-AutosHerstellerFormel 1
schließen