Sende diese Seite an einen Freund/eine Freundin!
Fülle das untenstehende Formular aus

Dein Name:
Deine Email:
Name des Freundes:
Email deines Freundes:
Deine Kommentare:
close

Nachrichten

autoviva2014-03-10 09:56:30

Weltpremiere des Abarth 695 biposto in Genf

Es ist das erste Straßenauto der Welt, das mit Dog-Ring-Getriebe in Kombination mit H-Schaltung ausgestattet ist

 
 
Slideshow
Weltpremiere des Abarth 695 biposto in Genf

Der Fiat Abarth 695 wurde zum ersten Mal in 1964 Genfer Autoausstellung präsentiert. Mit 699,5 ccm Hubraum und einer maximalen Leistung von 30 PS erreichte das Auto eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h und wurde für seine Wendigkeit wie Vielseitigkeit sowohl in der Stadt als auch auf kurvenreichen Landstraßen geliebt. Die herausragendste Eigenschaft des Abarth 695 war die Verbesserung in der Beschleunigung: Von 60 bis 80 km/h ging es in 5,2 Sekunden.

Fünfzig Jahre später wählt AbarthAbarthAbarthItalien, 1949 > heute30 Modelle
293 Fotos
3 Videos
noch einmal Genf als Bühne für den ersten Auftritt des neuen Abarth 695: 190 PS bei nur 997 Kg Gewicht verdeutlichen, dass der '695 Biposto695 BipostoAbarth 695 BipostoItalien, 2014 > heute5 Fotos
' (Zweisitzer) das optimale Verhältnis von Gewicht und Kraft (5,2 Kg pro PS) und die besten Beschleunigungswerte seiner Klasse (0-100 km/h in 5,9 Sekunden) bieten kann. Das Ergebnis ist der stärkste jemals gebaute Abarth 500 für die Straße.

Von seiner Gründung bis zum heutigen Tag hat sich Abarth stets allen Herausforderungen gestellt und zuweilen unmöglich erscheinendes möglich gemacht: Der stärkste, jemals gebauten High-Performance-500 ist der aktuelle Triumph von Abarth. Ein Auto, das mit dem Sieger-Gen und dem Spirit eines veritablen Rennwagen und den „typischen" Komponenten punktet, ist nun reif für die Straße.

Der Abarth '695 biposto' ist keine „Limited Edition", aber er ist ganz sicher ein „spezielles" Auto, das exklusiv für „spezielle" Fahrer geschaffen wurde, die damit ihre Fahrkünste unter Beweis stellen können.

Die Essenz von Abarth, die in jedem einzelnen Auto destilliert ist, sorgt für Herzklopfen und Pulsbeschleunigung: Es ist die „Größe", es ist diese Definition von Abarth, von einem erfolgreichen Kleinwagen ein kleines, italienisches „Superauto" abzuleiten, die es so besonders macht. Abarth steht für Rennsport und Leidenschaft, für Geschwindigkeit und für das Annehmen der Herausforderungen, die jeder Tag mit sich bringt.

Die Suche nach den besten Materialien und Technologien, das Know-how der Ingenieure von Abarth und eine „Prise Genie und Wahnsinn" charakterisieren seit jeher die Autos von Abarth. Typische Elemente, die zur Entwicklung dieser speziellen Fahrzeuge gehören, sind zum Beispiel die Reduzierung auf das Wesentliche: Zwei Sitze und Komponenten, die unmittelbar vom Rennsport übernommen werden. So baut man ein Hochleistungsauto, das gefahren werden will und somit eine kompromisslose Fahrmaschine.

Bei der Konzeption des '695 biposto' konzentrierte Abarth sich auf das Wesentliche: Es entstand ein Auto, das auf die bei straßentauglichen Autos sonst üblichen Kompromisse in puncto Leistungsentfaltung nicht eingeht.

Eine perfekte Fusion, die zeigt, wie man herausragende Leistung auf die Straße bringt: Mit einem Gewicht gerade einmal 997 Kg und dem 1.4 T-Jet-Motor, der nun stolze 190 PS leistet und zu ersten Mal in einem Straßenfahrzeug zum Einsatz kommt, ist der Abarth '695 biposto' das Auto mit dem besten Verhältnis des von Gewicht und Leistung (5,2 kg pro PS) und der besten Beschleunigung (0-100 km/h in 5,9Sekunden) in seiner Klasse. Das Fahrzeug erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h.

Lexikon
AbarthAbarth
500 (modern)500 (modern)

0 comments

Anonymous

Mach mit!

Veröffentliche deine eigenen Artikel auf Autoviva
Mach mit!
Genfer AutosalonTop 10FahrberichteFahrkulturElektro-AutosHerstellerFormel 1

Mehr über Abarth

Einmillionster Fiat 500 in Polen gebaut
Einmillionster Fiat 500 in Polen gebautChristopher Bruce - 2013.04.23
schließen