Sende diese Seite an einen Freund/eine Freundin!
Fülle das untenstehende Formular aus

Dein Name:
Deine Email:
Name des Freundes:
Email deines Freundes:
Deine Kommentare:
close

Nachrichten

40 Jahre Peugeot 104

 
 
Slideshow
40 Jahre Peugeot 104

Vermarktet als „kürzester Viertürer Europas“ startete der Peugeot 104104 Gen.1Peugeot 104 Gen.1Frankreich, 1972 > 19889 Versionen
3 Fotos
im Jahre 1972 in den Handel und war das kleinste Modell im PeugeotPeugeotPeugeotFrankreich, 1882 > heute120 Modelle
4048 Fotos
7 Videos
Programm. Der Wagen maß gerade einmal 3,58 Meter.

Zwei Jahre nach der Markteinführung der Limousine mit Kofferraumklappe - das Design stammte aus dem Hause Pininfarina - folgte der 22 Zentimeter kürzeren Peugeot 104 C mit großer Heckklappe. Auf das dreitürige City-Coupé folgte der Viertürer mit weit aufschwingender fünfter Tür. Damit war die Familie komplett. In 16 Jahren Produktionszeit wurden über 1,6 Millionen Einheiten des Peugeot 104 verkauft.

Das Design hob sich mit kantigen und klaren Konturen von den anderen Kleinwagen jener Zeit ab. Der damals extralange Radstand von 2,42 Metern machte den Fünftürer im Innenraum geräumig und schuf unter dem Schrägheck bis zu 700 Liter Stauraum.

Das Modell war ausgestattet mit neuen, quer eingebauten und um 72 Grad nach hinten geneigten Leichtmetall-Motoren mit fünffach gelagerter Kurbelwelle. Die Anhängelast war für bis zu 900 Kilogramm wiegende Wohnwagen und Trailer ausgelegt. Der Peugeot 104 hatte auch ein fortschrittliches Fahrwerk mit Einzelradaufhängung vorn und hinten.

Der 104 profitierte als sparsamer Kleinwagen von der Ölkrise und Peugeot konnte mit dem 104 viele Käufer anziehen, die bisher größere Modelle gefahren hatten. Der 33 kW (45 PS) leistende 1,0-Liter-Basis-Vierzylinder erbrachte annähernd die Fahrleistungen seines größeren Bruders 204 bei wesentlich niedrigerem Benzinverbrauch. Sportlicher ging es mit den 1,3-Liter großen und 53 kW (72 PS) starken Benzinern zu, die das Programm später ergänzten. Der Viertürer wog anfangs nur 760 Kilogramm, was ebenfalls zur Sparsamkeit beitrug.

1976 erschien der kleinste Peugeot auch als Roadster-Studie von Pininfarina. Der Peugette genannte Zweisitzer war ein minimalistischer Sportwagen mit kräftigem Überrollbügel, sogar ein Monoposto für den Motorsporteinsatz wurde angedacht.

Sondermodelle auf Basis der coupéartigen Dreitürer 104 C und ZS waren auch sehr beliebt, besonders bei weiblichen Kunden. Der GTi-Vorläufer 104 ZS Rallye mit Spoilern, Kotflügelverbreiterungen und 59 kW (80 PS) Leistung war dagegen vor allem bei jungen Männern begehrt. Die Sicherheitsstudie 104 VLS (Vehicule Léger de Sécurité) von 1979 sollte demonstrieren, dass auch Kleinwagen großen Schutz für Passagiere und – damals noch neu – für Fußgänger gewährleisten können.

Am Ende blieb der Peugeot 104 vorübergehend ohne richtigen Nachfolger. Der 1991 eingeführte Peugeot 106106Peugeot 106Frankreich, 1991 > 200310 Versionen
4 Fotos
konnte die Lücke im Modellprogramm schließen. Der Peugeot 107107Peugeot 107Frankreich, 2005 > heute42 Versionen
81 Fotos
führt in der aktuellen Modellpalette das Erbe des Kleinwagens von Peugeot fort.

Lexikon
PeugeotPeugeot
104 Gen.1104 Gen.1
104 SR104 SR
Motor
Reihen 4
Hubraum
1219 cc
Höchstgeschwindigkeit
--
Getriebe
4, manuell
Höchstleistung
58 PS (Einheit) @ 5500 rpm
Typ
Schrägheck
Kraftstoff
Benzin
Kraftstoffverbrauch (insgesamt)
--
Preis
--
jährliche Unterhaltskosten
--

0 Kommentare

Anonymous

Mach mit!

Veröffentliche deine eigenen Artikel auf Autoviva
Mach mit!
Oldtimer und YoungtimerTop 10FahrberichteFahrkulturGenfer AutosalonElektro-AutosHersteller

Mehr über Peugeot

schließen