Traumgarage: Verschenken

Enzo Ferrari
Schenke dieses Auto einem Freund/einer Freundin
Enzo Ferrari


Freund oder Freundin auswählen

close
Traumgarage: Auto kaufen

Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
close
Traumgarage: Auto verschenken

Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
close
Mache diese/n/s version deinen Fan

Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
close
Enzo Ferrari

Enzo Ferrari (Italien, 2002)

close
Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
close
Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
Abschnitt hinzufügen
Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
Allgemein

Ferrari stellte den Enzo, ein Sportmodell mit Mittelmotor, 2002 vor. Der Sportcabriolet war benannt nach dem Gründer der italienischen Automarke, Enzo Ferrari, und wurde zur Feier der damaligen Formel Eins Erfolge der Marke herausgebracht. Wie zu erwarten, bediente sich dieses Modell zu großen Teilen der Technologie aus dem Formel Eins Sport.

Insgesamt wurden von 2002 bis 2004 401 Exemplare des Ferrari Enzo hergestellt. Obwohl die Produktion eingestellt wurde, ist es bis heute eines der weltweit leistungsstärksten Produktionsfahrzeuge mit Saugmotor.



Zurück nach obenOben
Geschichte, Entwicklung und Fahrzeugeigenschaften

Ferrari kündigte sein Sportcabrio Enzo das erste Mal bei der Pariser Motor Show 2002 an. Ferrari kündigte zunächst die Produktion von 349 Einheiten des Enzo an, sie waren jedoch schon alle ausverkauft bevor der erste überhaupt in Produktion ging. Nachdem jedoch so viele Anfragen für den Wagen eingegangen waren, baute die Firma schließlich weitere 52 Exemplare des Ferrari Enzo.



Zurück nach obenOben
Motor und Getriebe

Der Ferrari Enzo wird angetrieben von einem &-Liter V12 Motor mit 651 PS, wecher das Supercar von in nur 3.14 Sekunden von 0 auf 60 mi/h beschleunigt. Der Enzo besitzt einen Mittelmotor und Heckantrieb und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 365 km/h. Der Wagen hat ein sequenzielles 6-Gang-Halbautomatikgetriebe.



Zurück nach obenOben
Chassis

 

Kohlefaser-Karosserie über Kohlefaser-Wanne mit Alu-Hilfsrahmen am Heck.   Plattform (Keine Daten)   Aufhängung 4-Rad-Einzelradaufhängung mit Schubstange betätigt Stoßdämpfer und Stabilisatoren sowohl an der Vorder-und Hinterachse.   Lenkung ABS rack-and-pinion.   Bremsen Brembo Keramik-Verbund-Scheibenbremsen.

 



Zurück nach obenOben
Karosserie und Design

Der Fahrzeugtyp des Ferrari Enzo wird allgemein als „Berlinetta“ bezeichnet, da dies die Bezeichnung von Ferrari für die Coupémodelle ist. Das zweitürige Sportcoupé wurde von den Pininfarina Designstudios entworfen.



Zurück nach obenOben
Vielleicht interessierst du dich für:
Ferrari


Als sie öffnete dachte niemand bei der Scuderia Ferrari (italienisch für "Ferrari Stall") daran, Autos für die Straße zu produzieren, man konzentrierte sich ehr auf das Sponsoring von Amateurfahrern und baute bereits Rennwagen. Ferrari sollte eigentlich das erste, von einer Fabrik unabhängige, Motorsport-Team werden, obwohl eine Zusammenarbeit mit Alfa Romeo bestand.

Mehr

schließen