Mache diese/n/s make deinen Fan

Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
close
Buick

Buick

Vereinigte Staaten von Amerika Vereinigte Staaten von Amerika (1903 - heute)
close
Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
close
Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
Abschnitt hinzufügen
Um Zugriff auf diese Funktion zu erhalten, musst du ein registriertes Mitglied von Autoviva sein.

Du kannst dich mit deinen Benutzerdaten anmelden oder ein neues Benutzerkonto anlegen.
Firmengeschichte

David Buick

David Buick

© Mit freundlicher Genehmigung von: Buick

Buick wurde 1899 als Buick Auto-Vim and Power Company, einem Hersteller eines unabhängigen Verbrennungsmotors und Fahrzeugen gegründet. Diese Firma wurde im Mai 1903 in Buick Motor Company umbenannt, und der Schotte David Dunbar Buick, ließ sich mit seinem Unternehmen in Detroit, Michigan, nieder.

Noch im Jahr 1903 wurde das strauchelnde Unternehmen von James H. Whiting erworben, der es in seine Heimatstadt Flint verlegte. Im Jahr 1904 wurde William C. Durant als Manager eingestellt. David Buick verkaufte seine Anteile für eine sehr kleine Summe und starb in bescheidenen Verhältnissen 25 Jahre später.

Die ersten Modelle

1904 führte Buick das erste Modell ein, das Modell BBuick Model BVereinigte Staaten von Amerika, 1904 > 19042 Versionen
. Im selben Jahr wurden 37 Einheiten des Modells produziert, aber leider hat kein Exemplar bis heute überlebt.

Der Motor und das Fahrwerk wurden dann für die Herstellung des Modells FBuick Model FVereinigte Staaten von Amerika, 1909 > 19112 Versionen
verwendet, welches im Jahr 1909 auf den Markt kam. Buick verdankt seine ersten Erfolge dem von Eugene Richard patentierten Motor. Die Entstehung von General MotorsGMGMVereinigte Staaten von Amerika, 1998 > heute8 Modelle
240 Fotos
wird zum Teil auf den Erfolg von Buick zurückgeführt, die Entwürfe von Marr und Richard führten die Marke zu GM.

Dank der Geschäftstüchtigkeit Durants, stieg Buick schnell zum größten Automobilhersteller in Amerika auf. Durant startete eine Reihe von Firmenübernahmen, die schließlich zu General Motors wurden. Zunächst konkurrierten die Marken der Firmengruppe miteinander, aber Durant beendete diese Situation. So sollte sich jede Marke auf eine anderen Art von Verbraucher spezialisieren. In diesem System belegte Buick hinter CadillacCadillacCadillacVereinigte Staaten von Amerika, 1902 > heute78 Modelle
1231 Fotos
2 Videos
einen der Spitzenplätze. Bis heute ist Buick in diesem Segment innerhalb von General Motors platziert.

Das erste geschlossene Modell von Buick wurde 1911 vorgestellt. Im Jahr 1929 startete Buick seine eigene Marke, Marquette, um eine Brücke zwischen den Preisen von Buick und OldsmobileOldsmobileOldsmobileVereinigte Staaten von Amerika, 1897 > 200425 Modelle
115 Fotos
zu schlagen. Die neue Marke war jedoch nicht erfolgreich und wurde im Jahre 1930 eingestellt. Im Jahr 1939 führte Buick als erster Automobilhersteller den Blinker ein.

Buick Wildcat II

Buick Wildcat II

© Mit freundlicher Genehmigung von: GM

In den letzten Jahren

In Nordamerika erreichte Buick seinen Spitzenumsatz im Jahr 1984 mit einer Reihe von Modellen in der Ober- und Kompaktkklasse, sowie mit High-Performance-Versionen dieser Modelle. Der große Bestseller der Marke in den 80er Jahren war der Regal Grand NationalRegalBuick RegalVereinigte Staaten von Amerika, 1973 > heute5 Baureihen
25 Versionen
34 Fotos
, eine Mittelklasse-Limousine mit 3,8-Liter-V6-Turbomotor, einer der schnellsten Serienwagen dieses Jahrzehnts.

Die Zahl der Buick-Modelle wurde mit der Zeit reduziert und die Marke stellte die Produktion von kompakten und leistungsstarken Modellen ein. Dennoch blieb das Unternehmen seiner traditionelle Linie von Limousinen treu, bestehend aus den Modellen CenturyCenturyBuick CenturyVereinigte Staaten von Amerika, 1936 > 20056 Baureihen
21 Versionen
4 Fotos
, Regal, LeSabreLe SabreBuick Le SabreVereinigte Staaten von Amerika, 1959 > 20058 Baureihen
18 Versionen
2 Fotos
und Park AvenuePark AvenueBuick Park AvenueVereinigte Staaten von Amerika, 1991 > heute3 Baureihen
6 Versionen
.

Im Jahr 2005 konsolidierte Buick das Angebot, und bot nur noch drei Modelle mit neuen Namen an:  LaCrosseLaCrosseBuick LaCrosseVereinigte Staaten von Amerika, 2004 > heute3 Baureihen
17 Versionen
36 Fotos
/Allure, LucerneLucerneBuick LucerneVereinigte Staaten von Amerika, 2005 > heute16 Versionen
30 Fotos
und den erfolgreichen EnclaveEnclaveBuick EnclaveVereinigte Staaten von Amerika, 2007 > heute15 Versionen
34 Fotos
. Trotz des Umsatzrückgangs, sichern Gewinne den Verbleib der Marke innerhalb des General Motors Konzerns.

Das aktuelle Sortiment umfasst die Buick Regal Sportlimousine, die LaCrosse Luxus-Limousine der Mittelklasse  und den Luxus-Crossover Enclave.



Zurück nach obenOben
schließen